3D-Druck in der Anwendung: Ersatzteile mittels 3D-Druck

Ersatzteil 3D Druck optisches Bauteil

Ersatz eines Bauteils für ein optisches Gerät. Hergestellt in Vero Black und Vero White mittels Polyjet 3D-Druck.

Ersatzteil 3D-Druck Radio

Radioknopf eines älteren Models links im Original und rechts in der Replikation mittels FDM 3D-Druck (PLA).

Ersatzteil 3D-Druck bewegliches Teil

Auch bewegliche Teile können vollständig in einem Stück gedruckt werden, wie hier im Beispiel mittels Polyjet.

Ersatzteil 3D-Druck Halterungen technisches Gerät

Einfache Halterungen eines technischen Gerätes. Die Teile wurden aus Nylon im Lasersinterverfahren erstellt und halten auch höhere mechanische Belastungen aus.

Wer kennt das nicht: im Haushalt oder Hobby geht mal schnell ein Teil (z.B. Kühlschrankgriff, Radioknopf, diverse Halter, Füße, Hüllen) kaputt, ohne welches das Hauptgerät nicht mehr oder nur noch eingeschränkt funktionsfähig ist. Handelt es sich dabei um ein älteres Modell, kann es schwierig bis unmöglich sein das Ersatzteil überhaupt – oder zu annehmbaren Kosten – zu bekommen.

Bevor man sich dann das ganze Objekt neu anschafft, sollte man darüber nachdenken, ob nicht ein 3D-Druck Service eine Alternative zur Beschaffung des Ersatzteils sein kann. Alles was man benötigt ist ein 3D-Modell des Bauteils, daraus erstellen wir Ihnen mittels 3D-Druck eine ‚Kopie‘ in einem Material Ihrer Wahl. Um zu dem 3D-Modell zu kommen, haben Sie grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Eigene Konstruktion mit einem 3D-Programm: Dies ist insbesondere bei geometrisch einfachen Objekten sicher die beste und günstigste Lösung. Wenn Sie Einsteiger sind, finden Sie hier eine Übersicht über 3D-Programme die Sie dafür nutzen können. Sollten Sie schon fortgeschritten sein, finden Sie auf dieser Seite Hinweise zur 3D-Druckvorbereitung Ihres Modells.
  • Technische Zeichnung: Sollten Sie keine Erfahrung im Umgang mit 3D-Programmen haben und es sich um ein einfaches Bauteil handeln, können Sie uns auch eine technische Zeichnung zukommen lassen. Bei sehr einfachen Teilen reichen i.d.R. auch Fotos mit detaillierten Größenangaben.
  • 3D-Scan: Sollten Sie über einen 3D-Scanner verfügen, können Sie das Bauteil selbstverständlich auch scannen. Alternativ können Sie uns das beschädigte Teil (wenn möglich auch noch ein Intaktes) postalisch zukommen lassen. In letzterem Fall bitten wir Sie, uns vorher per E-Mail ein Foto des Teils zukommen zu lassen, damit wir analysieren können ob es sich aufgrund der Größe, Materialbeschaffenheit und Geometrie für einen Scan eignet.

Sobald das Modell erstellt wurde, können Sie es 3D-drucken lassen. Dazu stehen Ihnen zahlreiche Materialien und Verfahren zur Auswahl. Gern beraten wir Sie hinsichtlich der Materialeigenschaften und Vor- bzw. Nachteilen diverser 3D-Druckverfahren.

Natürlich eignet sich unser 3D-Druck Service nicht nur für Ersatzteile sondern auch für individuell designte Objekte. 3Faktur wird sich in allen Fällen als kompetenter Ansprechpartner für Ihr 3D-Druckvorhaben erweisen. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.

Kontakt aufnehmen

Ersatzteile Young- und Oldtimer mit 3D-Druck

Anwendung: Ersatztteile für Young- & Oldtimer

Eine spezieller Anwendungsfall sind Ersatzteile für Young- & Oldtimer – in diesem Bereich nimmt der 3D-Druck eine immer größere Bedeutung ein. Erfahren Sie hier mehr, welche Verfahren verwendet werden und mit welchen Kosten Sie rechnen sollten.

Ersatzteile für Young- & Oldtimer