Spritzguss vs. Lasersintern: Wann lohnt sich welches Verfahren?

3D-Druck oder Spritzguss Titelbild

Additive Fertigungstechniken wie das Lasersintern sind in den vergangenen Jahren immer effizienter und besser geworden. Daher stellt sich inzwischen häufig die Frage, ob 3D-Drucktechnologien Alternativen zu konventionellen Verfahren wie den Spritzguss sein können. Wir geben Ihnen eine Übersicht, ab welchen Stückzahlen und unter welchen Voraussetzungen dies der Fall ist.

Grenzen des 3D-Drucks – der Druck von (echten) Organen.

Celprogen - 3D Druck von Organmodellen

Wir sind als Firma viel im medizinischen Bereich aktiv. Dabei handelt es sich jedoch fast ausschließlich um Prototypen in der Medizintechnik bzw. für das Labor, sowie Modelle anatomischer Strukturen die wir von 3D Mikroskopen, CT/MRT oder NMR Daten aufarbeiten. Im Vergleich zu dem, was die Firma Celprogen jetzt erreicht hat, ist dies aber bestenfalls als ‚simpel‘ zu bezeichnen: Die Kalifornier haben es tatsächlich geschafft, Organe, bzw. funktionierende Organmodelle zu drucken.

Molekülmodelle von Proteinen 3D Drucken

how-to-prepare-moleculemodels-for-3d-printing

In den letzten Jahrzehnten konnte das Verständnis dreidimensionaler Strukturen großer Moleküle, z.B. von Nukleinsäuren oder Proteinen, und damit einhergehend auch deren Einfluss auf die Funktion deutlich verbessert werden. Der neueste Trend liegt darin, vorhandene 3D-Animationen von diesen Molekülen drucken zu lassen. Deswegen wollen wir Sie hier informieren, wie Sie Ihr digitales Modell des Moleküls auf den 3D-Druck vorbereiten können.

3D-Druck in der Anwendung: Ersatzteile erstellt mit 3D-Druck

kleinserien-produktion

Die additiven Fertigungsmethoden haben ein sehr breites Anwendungsfeld und werden sowohl zur Produktion von Prototypen (‚Rapid Prototyping‘) als auch zunehmend zur (Klein-) Serienproduktion (‚Rapid Manufacturing‘) verwendet. Ein zunehmen an Bedeutung gewinnender Anwendungsbereich ist der 3D-Druck von Ersatzteilen. Insbesondere bei älteren Maschinen, bei sehr komplexen Bauteilen oder wenn es keine „originalen Ersatzteile“ mehr gibt, ist der 3D-Druck meist eine lohnenswerte Möglichkeit, Ersatz zu schaffen.

3D Rapid Prototyping: Verfahren und Anwendungen

rapid-prototyping-beispiel-pumpe

Rapid Prototyping (RP) ist zurzeit in aller Munde, viele Forscher sprechen davon, dass die Technologie eine der bestimmenden Megatrends der nahen Zukunft ist. Doch was ist eigentlich unter diesem Begriff zu verstehen? Der Begriff Rapid Prototyping hat sich quasi als Oberbegriff für viele 3D-Druckanwendungen etabliert.