3D Architekturmodelle

Physische 3D-Modelle sind eine beeindruckende Ergänzung zu Ihren Bauplänen und virtuellen 3D-Modellen. Die plastische Aufarbeitung macht es wesentlich einfacher Kollegen, Kunden oder Entscheidungsträgern das Objekt bzw. Projekt visuell zu veranschaulichen und ist ein Highlight in Sachen Kommunikation.


Architekturmodelle in der Anwendung


3D-Druck macht Architektur greifbar – und das schon in der Planungsphase. Nutzen Sie die Modelle zur Designabsprache, Präsentation für Entscheidungsträger oder als Tool für das Immobilienmarketing bzw. den –Vertrieb.

Visualisierung

3D Architekturmodell Einfamilienhaus

Nutzen Sie Ihr 3D-Druck-Modell als Veranschaulichungshilfe, als hochwertiges Geschenk oder als detailgenaues Erinnerungsstück. Besonders gut eignet es sich weiterhin als Anschauungsobjekt für Verkaufsgespräche, falls eine Besichtigung vor Ort schwer zu realisieren ist, bzw. das Objekt noch in der Planungs- Umbauphase ist.

Präsentation

3D-Architekturmodell zur Präsentation

Modelle aus dem 3D-Drucker eignen sich im Besonderen zu Präsentationszwecken, zum Beispiel auf Messen oder Ausstellungen. Sie eigenen sich auch hervorragend zur Dokumentation des Fortschritts Ihres Projekts und zur Absprache mit Partnern, Kunden oder Interessenten.

Designabsprachen

3D-Druck Architekturmodell Designabsprache

Durch die schnelle Verfügbarkeit des Modells lassen sich Designabsprachen schon während der Projektrealisation durchführen. Planungsfehler können so früh erkannt werden und Nachbesserungen eingeleitet werden.


Vorteile von 3D-gedruckten Architekturmodellen

Geschwindigkeit, Form und Farbe sind wesentliche Vorteile. Ersteres spart Ihnen nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. Letztere geben Ihnen Freiraum in der Gestaltung – von komplexen Strukturen bis hin zu kleinen vollfarbigen Details.

Effizienz steigern
Mit dem 3D-Druck können Sie erheblich Kosten Zeit sparen. Erstellen Sie ganze Modelle oder einzelne, komplexe Elemente um den Produktionsprozess zu optimieren.

Detailgenau darstellen
3D-Druck macht auch die Darstellung sehr komplexer Geometrien möglich, die mit herkömmlichen Verfahren schwer oder gar nicht realisierbar sind. Sie können problemlos Schnitte und filigrane Tragwerke, Umbauten, Einbauten und Möblierungen darstellen. Bei entsprechender Konstruktion Ihrer CAD-Daten können Sie einzelne Etagen auseinander nehmen und die Grundrisse als 3D-Plan begreifbar machen. Die Anschaulichkeit kann maximiert werden, wenn vollfarbig gedruckt wird. Spezielle Gebäude oder Gebäudeteile lassen sich so noch detaillierter präsentieren. Selbst winzige Details von ca. 1mm lassen sich farblich am Modell darstellen.

Höchste Präzision
Mit 3D-Druck lassen sich die Modelle sehr maßstabsgetreu darstellen. Die Abweichungen liegen dabei für die meisten Verfahren bei 0,3% oder sogar darunter. Details lassen sich bei den meisten Verfahren bis zu einer Auflösung von ca. 0,5 – 1 mm darstellen. Dies ermöglicht beispielsweise auch eine starke Verkleinerung von Modellen, z.B. um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Planung vereinfachen
Schon in frühen Leistungsphasen können Sie Ihre Entwürfe vergleichen, beurteilen und optimieren. Dadurch können teure Planungsfehler vermieden werden. Ein weiterer Punkt zur Fehlervermeidung ist die hohe Präzision des Modells, die somit auch Entscheidungs- und Abstimmungsprozesse vereinfachen können.

Vorhandene Daten nutzen
Wenn bereits ein 3D-Modell erstellt wurde, beispielsweise für das 3D-Rendering, kann dieses Modell als Grundlage für den 3D-Druck dienen. Damit steht Ihnen ein weiteres Tool zur Verfügung, Kunden und Entscheidungsträgern das Objekt besser begreiflich zu machen.


Modelltypen

Exterieur-Modell
3D-Architekturmodell- Exterieur

Hier liegt der Fokus auf dem äußeren Design, z.B. zur Abstimmung des Erscheinungsbildes eines Gebäudes.

Interieur-Modell
3D-Architekturmodell - Interieur

Geeignet zum Aufzeigen der Raumaufteilung eines Gebäudes bspw. als Präsentations- oder Verkaufsmodell.

Hybrid-Modell
3D-Architekturmodell- Hybrid

Dieses Modell hat abnehmbare Stockwerke, um sowohl das äußere Design als auch die Raumaufteilung abzubilden.

Landschaft / Stadt
3D-Architekturmodell - Stadt/Landschaft

In Stadt- & Landschaftsmodellen können ganze Stadtteile dargestellt oder einzelne Gebäude(-komplexe) im Kontext gezeigt werden.


Technologien

Für Architekturmodelle stehen zahlreiche Technologien zur Auswahl. Meist wird das Model in Gips gedruckt und einzelne Elemente mittels anderer Technologie / Material ergänzt. Jedoch können auch klassische gefertigte Modelle mit 3D-Druck Elementen komplettiert werden.

3D-Pulverdruck
Bei diesem Verfahren wird Polymergipspulver schichtweise mit flüssigem Klebstoff verbunden. Die resultierenden Modelle fühlen sich an wie feiner Sandstein und kommen bereits vollfarbig aus dem Drucker. Das Verfahren ist genau, schnell und kosteneffektiv und ist damit für farbige Architekturmodelle die am häufigsten verwendete Methode.

Stereolithografie
Bei diesem Verfahren wird flüssiger Kunstharz mit einem Laser selektiv schichtweise gehärtet. Das fertige Modell verfügt über sehr glatte Oberflächen und eignet sich daher für feine Details. Das Material ist transparent und eignet sich daher auch für entsprechende Design-Elemente. Um es besser ins Modell einzubinden, kann das Material getönt oder lackiert werden.

Finishing
Bei der Veredelung der Modelle gibt es zahlreiche Möglichkeiten. So kann beispielsweise eine Landschaft mit zahlreichen Details ergänzt werden, z.B. Rasenflächen, Bäume, Fahrzeuge, Personen, ja sogar Wasserelemente (Pool, Bach, etc.). Weiterhin können am Modell selbst Details ergänzt werden. Von transparenten Elementen (z.B. Fenster, Sichtplatten), dekorativen Elementen (z.B. maßstabsgetreue Möbel) bis hin zu filigranen Elementen (z.B. Leitern, Balkons, feine Strukturelemente) ist alles möglich.


Kosten von 3D-Druck Architekturmodellen

Die Kosten werden individuell berechnet und ergeben sich im Wesentlichen aus drei Faktoren: Modellerstellung, 3D-Druck und Nachbearbeitung. Gern beraten wir Sie über mögliche Umsetzungsoptionen.

3D-Daten Erstellung
Sollten Sie kein druckfähiges Modell zur Hand haben, können wir dies gern für Sie erstellen. Dafür haben Sie drei Optionen zur Auswahl:

  • Aufarbeitung 3D-Modelle: Sollten 3D-Daten bereits vorhanden sein, z.B. aus Computervisualisierungen, so können diese von uns für den 3D-Druck vorbereitet werden. Die Komplexität dieser Aufgabe schwank erheblich. Im einfachsten Fall kann dies automatisiert über eine Software geschehen, wobei keine Kosten anfallen, im schlechtesten Fall muss das Modell von Grund auf neu erzeugt werden. Typische Kosten für die Aufarbeitung liegen zwischen 100 und 500 Euro für normale Objekte (z.B. Einfamilienhaus).
  • Objektvermessung vor Ort: Gern vermessen wir das Objekt vor Ort. Das ist nicht nur stressfrei für Sie, sondern hat zusätzlich mehrere Vorteile. Mit den aufgezeichneten Daten erstellen wir nicht nur ein einmaliges 3D-Modell, sondern bieten Ihnen auch optional Zusatzleistungen wie Wohnflächenberechnung (z.B. nach DIN 277 bzw. Wohnflächenverordnung), Brutto-Grund & Gesamtfläche, Grundrisszeichnung, hochwertige 3D-Visualisierung (z.B. für Ihre Website oder ein Exposé). Die Kosten richten sich nach der Größe des Objektes und beginnen bei ca. 400,- Euro.
  • Modellierung anhand von Bauplänen: Sollte es nicht möglich sein das Objekt zu vermessen, z.B. bei Gebäuden in der Planungsphase oder im Umbau, können wir Ihnen das 3D-Modell auch anhand Ihrer Baupläne erstellen. Auch hierbei haben Sie optional die Möglichkeit eine 3D-Visualisierung (z.B. für Webseite, Renders für Exposé) zu bekommen. Die Preise hierfür sind sehr stark vom jeweiligen Objekt abhängig und bewegen sich meist zwischen 300,- und 1.500,- EUR.

Produktion
Die Kosten der Modellerstellung richten sich nach drei Faktoren:

  • Wahl der Technologie: Ein Modell aus Polymergips ist weniger kostenintensiv als eine Erstellung mittels Stereolithografie.
  • Größe: Der entscheidende Kostenfaktor ist die Größe des Modells und der damit verbundene Materialeinsatz. Eine grobe Richtlinie sind ca. 150 – 500 EUR für kleine Modelle mit ca. 15 cm Grundflächendiagonale in Polymergips und ca. 600 – 2.500 EUR für selbiges Material in 35 cm diagonale Grundfläche. Die Preisunterschiede ergeben sich aus Wandhöhe (z.B. zweistöckige Gebäude haben einen wesentlich höheren Materialeinsatz als ein einzelner Wohnungsschnitt), Wandstärke und Anzahl der (Zwischen-)Wände.
  • Finishing: Die Nachbearbeitung und Verfeinerung der Modelle ist individuell sehr verschieden, Richtlinien gibt es hier keine. Die Berechnung richtet sich nach Arbeitsstunden und zusätzlichem Materialeinsatz.

Mehr Informationen: 3D-Druck Kosten & Preise.



Kontakt aufnehmen

Gern beraten wir Sie über Möglichkeiten in der Umsetzung Ihres Projektes.



Diese Seite teilen