3D-Druck-Kosten/Preise & Lieferzeiten

Neben dem zu verwendenden 3D-Druck-Material bzw. Verfahren sowie 3D-Designtipps bekommen wir am Häufigsten die Frage gestellt, wie hoch die 3D-Druck-Kosten für bestimmte Objekte sind. Für eine Sofortberechnung Ihres 3D-Modells laden Sie Ihr Modell in unseren 3D-Druck Service hoch. Im Folgenden erklären wir Ihnen typische Kostenfaktoren für den 3D-Druck, geben Beispiele und Richtpreise je Technologie und zeigen Ihnen potenzielle Einsparmöglichkeiten auf.


Richtpreise & Beispiele |Kostenfaktoren | Sparmöglichkeiten | Modell hochladen



Richtpreise, Beispiele & Produktionszeiten je Technologie

Wir haben Ihnen einige Beispiele je Verfahren bzw. Material zusammengestellt. Es handelt sich dabei um keine exakten Preisangaben, sondern lediglich um Richtpreise, um Ihnen einen ersten Überblick zu vermitteln.

Multi Jet Fusion

HP Jet Fusion Beispiele

Bei dieser Technologie spritzt der Druckkopf eine wärmeleitende Flüssigkeit (genannt „Fusing Agent“) auf eine Schicht des Materialpulvers. Sofort nach dem Druck wird eine Hitzequelle eingesetzt. Die Bereiche, auf welche der „Fusing Agent“ aufgetragen wurde, werden stärker erhitzt als das Pulver ohne diese Flüssigkeit. Somit werden die erforderlichen Bereiche zusammengeschmolzen. Um es einfacher auszudrücken, der „Fusing Agent“ (Farbe: Schwarz) absorbiert mehr Energie als das überschüssige (weiße) Pulver. Dies wiederholt sich, bis das Objekt gedruckt ist.

Richtpreise

  • Richtwerte (abhängig von Stückzahl, Bauteilgröße und -geometrie):
    • Netto (exkl. 19 % MwSt.) EUR 0,45 – 1,20 je cm³ Materialvolumen des Modells
    • Brutto (inkl. 19 % MwSt.) EUR 0,54 – 1,43 je cm³ Materialvolumen des Modells
    • Hinweis: 1 cm³ entspricht ca. 1 g Material.
  • Preise sind stückzahlabhängig; bei hohen Stückzahlen bzw. großen Modellen ist eine Preisreduktion bis ca. 35 % möglich.
  • Die Bestellungen unterliegen Mindestpreisen (siehe Produktionszeiten).
  • Sollten sich zwei oder mehr separate Objekte in einer Datei befinden, so wird je separatem Objekt eine Handlinggebühr i. H. v. EUR 3,- (EUR 3,57 inkl. 19 % MwSt.) berechnet.

Produktionszeiten

  • 7 Werktage Economy (ggü. Express 25 % günstiger): Mindestbestellwert je Modell EUR 11,90 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 10,- exkl. 19 % MwSt.
  • 4 Werktage Express: Mindestbestellwert je Modell EUR 29,75 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 25,- exkl. 19 % MwSt.

Links


Beispiele

Multi Jet Fusion Zahnrad
  • Modellmaße
    • 121 x 95 x 22 mm
    • Materialvolumen ca. 46 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19% MwSt.) Grau: ca. EUR 30,- (Stückzahl 1) bis ca. EUR 20,- (ab Stückzahl 100)
  • Richtpreis brutto (inkl. 19% MwSt.) Grau: ca. EUR 36,- (Stückzahl 1) bis ca. EUR 24,- (ab Stückzahl 100)
HP Multi Jet Fusion PA12 - Abdeckung
  • Modellmaße
    • 90 x 47 x 18 mm
    • Materialvolumen ca. 15 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19% MwSt.) Grau: ca. EUR 13,- (Stückzahl 1) bis ca. EUR 8,- (ab Stückzahl 330)
  • Richtpreis brutto (inkl. 19% MwSt.) Grau: ca. EUR 15,50 (Stückzahl 1) bis ca. EUR 9,50 (ab Stückzahl 330)

Lasersintern (SLS)

Lasersintern Beispielbilder

Lasersintern wird mit PA2200 (Pulver auf PA 12 Basis, ‚Nylon‘) durchgeführt. Das Material ist bei Wandstärken von 2 mm oder mehr relativ stabil und bei dünneren Strukturen flexibel. Insgesamt ist Lasersintern eine universelle Methode zur Prototypenerstellung und eignet sich sowohl für Funktionsprototypen als auch für Anschauungsobjekte.

Richtpreise

  • Richtwerte (abhängig von Stückzahl, Bauteilgröße und -geometrie):
    • Netto (exkl. 19 % MwSt.) EUR 0,70 – EU 1,80 je cm³ Materialvolumen des Modells
    • Brutto (inkl. 19 % MwSt.) EUR 0,83 – EU 2,15 je cm³ Materialvolumen des Modells
    • Hinweis: 1 cm³ entspricht ca. 1 g Material.
  • Preisreduktionen bei höheren Stückzahlen sind von der Stückzahl und der Bauteilgeometrie abhängig.
  • Die Bestellungen unterliegen Mindestpreisen (siehe Produktionszeiten).
  • Sollten sich zwei oder mehr separate Objekte in einer Datei befinden, so wird je separatem Objekt eine Handlinggebühr i. H. v. EUR 3,- (EUR 3,57 inkl. 19 % MwSt.) berechnet.

Produktionszeiten

  • 10 – 12 Werktage
  • Mindestbestellwert je Modell EUR 11,90 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 10,- exkl. 19 % MwSt.

Links


Beispiele

SLS Leiterplatte
  • Modellmaße
    • 102 x 106 x 11 mm
    • Materialvolumen ca. 41 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19% MwSt.) Weiß: ca. EUR 40,-
  • Richtpreis brutto (inkl. 19% MwSt.) Weiß: ca. EUR 48,-
Lasersintern - PA12 PA2200 - Rueckspiegel
  • Modellmaße
    • 267 x 71 x 50 mm
    • Materialvolumen ca. 90 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19% MwSt.) Weiß: ca. EUR 150,-
  • Richtpreis brutto (inkl. 19% MwSt.) Weiß: ca. EUR 179,-

Stereolithografie (SLA)

Stereolithografie Beispielbilder

Die Stereolithografie (SLA) ist ein sehr hochauflösendes Verfahren mit (für 3D-Drucktechnologien) niedrigen Toleranzen. Einsatzgebiete sind funktionelle und visuelle Prototypen und zum Teil auch Kleinserien. Die maximale Bauraumgröße beträgt 450 x 450 x 350 mm.

Richtpreise

  • Richtwerte (abhängig von Stückzahl, Bauteilgröße und -geometrie):
    • Netto (exkl. 19 % MwSt.) EUR 1,75 – EU 2,00 je cm³ Materialvolumen des Modells
    • Brutto (inkl. 19 % MwSt.) EUR 2,10 – EU 2,40 je cm³ Materialvolumen des Modells
    • Hinweis: 1 cm³ entspricht ca. 1,2 g Material
  • Preise sind stückzahlabhängig; bei hohen Stückzahlen bzw. großen Modellen ist eine Preisreduktion möglich.
  • Die Bestellungen unterliegen Mindestpreisen (siehe Produktionszeiten).
  • Sollten sich zwei oder mehr separate Objekte in einer Datei befinden, so wird je separatem Objekt eine Handlinggebühr (netto) i.H.v. EUR 7,50 (EUR 8,93 inkl. 19 % MwSt.) berechnet.

Produktionszeiten

  • 5 Werktage: Mindestbestellwert je Modell EUR 29,75 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 25,- exkl. 19 % MwSt.
  • 2 Werktage: Mindestbestellwert je Bestellung EUR 178,50 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 150,- exkl. 19 % MwSt.

Links


Beispiele

Stereolithografie Gehäuse
  • Modellmaße
    • 98 x 35 x 35 mm
    • Materialvolumen ca. 15 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19 % MwSt.) Transparent: ca. EUR 28,-
  • Richtpreis brutto (inkl. 19 % MwSt.) Transparent: ca. EUR 33,-
Stereolithografie (SLA) Preise und Kosten Beispiel Gehäuse
  • Modellmaße
    • 114 x 60 x 14 mm
    • Materialvolumen ca. 40 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19% MwSt.) Transparent: ca. EUR 87,-
  • Richtpreis brutto (inkl. 19% MwSt.) Transparent: ca. EUR 104,-

Polyjet

Polyjet Beispielbilder

Das Polyjet Verfahren ist eines der genausten 3D-Druckverfahren. Beim Polyjet Verfahren wird mit Schichtstärken von 16 – 32 µm gearbeitet. Weiterhin ist es möglich, zwei Materialien miteinander im Druck zu kombinieren. Materialmix-Kombinationen enthalten typischerweise eine Kombination von weichem und festem Material (bspw. für Dichtungen) oder Transparentem/Nichttransparentem (um innen liegende Strukturen darzustellen).
Das Polyjet Verfahren ist eines der interessantesten Rapid-Prototyp-Verfahren, leider ist es auch deutlich kostenintensiver als alle anderen Kunststoff-3D-Druck Technologien.

Richtpreise

  • Hohe Bandbreite an Preisen; mittelgroße Objekte häufig EUR 5,00 – 25,00 pro cm³ (inkl. 19 % MwSt.).
  • Kleine Objekte haben i. d. R. einen höheren cm³-Preis.
  • Komplexe Geometrien und hohe Mengen an Supportmaterial verteuern das Objekt teils deutlich.
  • Preise sind stückzahlabhängig; höhere Stückzahlen reduzieren den Stückpreis meist erheblich.
  • Sollten sich zwei oder mehr separate Objekte in einer Datei befinden, so wird je separatem Objekt eine Handlinggebühr i. H. v. EUR 10,- (EUR 11,90 inkl. 19 % MwSt.) berechnet.

Produktionszeiten

  • 10 – 12 Werktage Economy (nur Vero): Mindestbestellwert je Modell EUR 29,75 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 25,- exkl. 19 % MwSt.
  • 5 Werktage: Mindestbestellwert je Modell EUR 29,75 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 25,- exkl. 19 % MwSt.
  • 2 Werktage: Mindestbestellwert je Bestellung EUR 178,50 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 150,- exkl. 19 % MwSt.

Links


Beispiele

PolyJet 3D-Druck-Kosten Bauteil
  • Modellmaße
    • 82 x 56 x 32 mm
    • Materialvolumen ca. 30 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19 % MwSt.) Material VeroClear: ab ca. EUR 150,-
  • Richtpreis brutto (inkl. 19 % MwSt.) VeroClear: ab ca. EUR 180,-
Polyjet Vero und Tango Kopfmodell 3D-Druck
  • Modellmaße
    • 87 x 67 x 83 mm
    • Materialvolumen ca. 230 cm³
  • Richtpreis netto (exkl. 19 % MwSt.) Zweimaterialien-Mix (RGD720 & VeroBlack): ab ca. EUR 1.100,-
  • Richtpreis brutto (inkl. 19 % MwSt.) Zweimaterialien-Mix (RGD720 & VeroBlack): ab ca. EUR 1.300,-

Colorjet (3D-Pulverdruck)

Colorjet Beispielbilder

Colorjet erlaubt vollfarbige 3D-Drucke aus Polymergips. Eine Besonderheit bei 3Faktur ist unsere Premium-Nachbearbeitung, bei der die Oberfläche geglättet und anschließend versiegelt wird.

Richtpreise

  • Abhängig von der Größe des Objekts und der gewählten Nachbearbeitung:
    • Netto: EUR 0,90 pro cm³ (zzgl. 19 % MwSt.) + Grundgebühr von EUR 5,- (zzgl. 19 % MwSt.)
    • Brutto: EUR 1,07 pro cm³ (inkl. 19 % MwSt.) + Grundgebühr von EUR 5,95 (inkl. 19 % MwSt.)
  • Bei hohen Volumen ist Reduzierung auf EUR 0,75 pro cm³ (zzgl. 19 % MwSt. bzw. 0,89 inkl. 19 % MwSt.) möglich.
  • Die Bestellungen unterliegen Mindestpreisen (siehe Produktionszeiten).
  • Sollten sich zwei oder mehr separate Objekte in einer Datei befinden, so wird je separatem Objekt eine Handlinggebühr i. H. v. EUR 5,- zzgl. 19 % MwSt. (EUR 5,95 inkl. 19 % MwSt.) berechnet.
  • Für hohle Modelle mit zu wenigen oder zu kleinen Öffnungen (bspw. < 1 cm) kann modellabhängig ein Aufschlag berechnet werden.

Produktionszeiten

  • 5 Werktage: Mindestbestellwert je Modell EUR 29,75 inkl. 19 % MwSt. bzw. EUR 25,- exkl. 19 % MwSt.

Links


Beispiele

3D-Figur Kosten Beispiel

Kosten 3D-Figuren: Richtwerte für 3D-Druck Preise (ohne 3D-Scan, 3D-Modell-Nachbearbeitung, etc.) nach Größen:

  • 10 cm (solide): ca. EUR 20 – 30 inkl. 19 % MwSt. (Mindestpreis bei Stückzahl 1: 29,75 inkl. 19 % MwSt.)
  • 20 cm (solide): ca. EUR 125 – 135 inkl. 19 % MwSt.
  • 20 cm (hohl): ca. EUR 85 – 95 inkl. 19 % MwSt. (Öffnungen von mind. 1 cm Durchmesser notwendig)
3D-Architekturmodell Kosten

Colorjet wird typischerweise auch für Architekturmodelle angewendet. Die Richtpreise beziehen sich auf das angezeigte Beispielmodell:

  • 15 cm (diagonale Grundfläche, 2 Stockwerke + Dach): ca. EUR 700,- inkl. 19 % MwSt.
  • 30 cm (diagonale Grundfläche, 2 Stockwerke + Dach): ca. EUR 1.500,- inkl. 19 % MwSt.


Kostenfaktoren

Materialeinsatz Symbolbild

Materialeinsatz:

Wie viel Gramm Material werden für den Druck benötigt? Materialien für den 3D-Druck sind i. d. R. deutlich kostspieliger als Materialien für andere Produktionsverfahren (bspw. Spritzguss). Hintergrund ist, dass entweder die Materialien in speziellen ‚Formen‘ vorliegen müssen (z. B. als feinkörniges Pulver oder Filament-Fäden) oder andere Materialientypen zum Einsatz kommen (z. B. Photopolymere).

Maschinenvolumen Symbolbild

Geschätztes Bauvolumen:

Wie viel Platz nimmt das Werkstück in der Maschine ein? Dies gibt Auskunft über die Auslastung und erlaubt eine grobe Schätzung der Druckzeit. Aufgrund der hohen Anschaffungs- bzw. Betriebskosten sowie langen Druckzeiten ist dies für viele 3D-Drucktechnologien ein wichtiger Faktor.

Finishing Symbolbild

Finishing:

Ein 3D-Druck ist nie final, wenn er aus dem 3D-Drucker kommt. Die Komplexität der Nacharbeit richtet sich nach der gewählten Technologie und dem Material. Ebenso auch nach der Komplexität der Objekte. Die Nachbearbeitung kann beispielsweise mechanische (reinigen, Support entfernen, schleifen, strahlen) oder auch chemische (infiltrieren, imprägnieren) Tätigkeiten beinhalten.


Möglichkeiten die 3D-Druck-Kosten zu reduzieren


Die entscheidenden Kostentreiber für den 3D-Druck sind die Material- und Maschinenkosten. Sie haben bereits während der Erstellung Ihres 3D-Modells Möglichkeiten, die später anfallenden Druckkosten zu reduzieren. Dafür können Sie „an mehreren Stellschrauben drehen“:

  • Aushöhlen des Objektes: Sie können Sich überlegen, ob Sie Ihr Objekt tatsächlich in massiver Ausfertigung benötigen, oder ob es hohl gedruckt werden kann. Letzteres kann erheblich Kosten sparen. Beachten Sie beim Aushöhlen bitte immer die Vorgaben für die minimalen Wandstärken des jeweiligen 3D-Druckmaterials. Weiterhin kann es notwendig sein, dass Sie Öffnungen im Objekt einfügen müssen, damit das überflüssige Material entfernt werden kann.
  • Reduktion der Größe: Wenn Sie nur einen ersten Überblick bekommen wollen, reicht es ggf. aus, das Modell etwas verkleinert zu drucken. Eine geringe Reduktion der Größe kann bereits zu signifikanten Materialeinsparungen führen.
  • Weitere Möglichkeiten: Gern können Sie mit uns weitere Möglichkeiten diskutieren. Durch leichte Änderungen im Design kann beispielsweise Supportmaterial eingespart werden, welches zu einer Kostenreduktion führt. Weiterhin kann auch eine Reduktion des Bauvolumens, bei einigen Verfahren, zu Kosteneinsparungen führen. Auch bei Fertigung mehrerer Stücke kann die Produktion effizienter werden und damit die 3D-Druck-Kosten des Einzelteils reduzieren.
Beispiel große und kleine 3D-Druck Modelle

Groß & Klein – auch kleine Objekte können beim 3D-Druck in hoher Genauigkeit dargestellt werden – der Preisunterschied zwischen der kleinen und der großen Hand im Bild beträgt fast EUR 1.000.

Hohle Katzenfigur mit Öffnung zum Entfernen von Material

Katzenfigur: hohl mit einer Öffnung zum Entfernen des überschüssigen Materials. Deutliche Kosteneinsparungen sind möglich. Wichtig ist, eine große Öffnung zu lassen (1 cm oder mehr), um das überschüssige Material zu entfernen.


Die Optimierung der Druckkosten für Ihr 3D-Modell erfordert ein gutes Verständnis des 3D-Druck-Materials und des verwendeten 3D-Druckverfahrens. Gern geben wir Ihnen Hinweise, wie Sie die Kosten Ihres 3D-Drucks optimieren können. Treten Sie dazu einfach mit uns in Kontakt, wir unterstützen Sie gern!